Re-Use Park Tirol

willstgeben?geben?
dunehmen? Wir zeigen Dir die richtigen Adressen und Veranstaltungen in deiner Nähe!
noamol Marker Symbol

Was möchtest du machen?

noamol Akteur Akteur noamol Event Event

Kennst du weitere Initiativen? Schreibt uns!
noamol Marker Symbol

Unsere Karte ist noch lange nicht voll – wir ergänzen sie laufend! Kennst du weitere Initiativen? Schreib uns!

über

Wir sagen: "nein zu nur einmal" - wir sagen: "nimm´s noamol her"

Denn Wiederverwendung ist Liebe.

Die Plattform noamol.at ist aus dem EU-Projekt SURFACE entstanden, das die Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) als eines von zehn Partnerunternehmen in neun europäischen Ländern mitgetragen hat.

Ziel des EU-Projekts ist es, "Abfallvermeidung durch Wiederverwendung" zu fördern. Die ATM setzt direkt am Recyclinghof an, indem sie noch verwendbaren Anteil der Fraktionen sammelt. Nach einer umfangreichen Vorbereitungsphase startete im Herbst 2019 die Pilot- bzw. Testphase der ersten Version der „noamol.at“ Plattform.

Der erfolgreiche Verlauf dieser Pilotaktion – der sich unter anderem durch den großen Zuspruch vonseiten der Re-Use Akteure sowie der Abfallwirtschaft zeigte – war die Motivation, die Idee weiterzuverfolgen. Die Weiterentwicklung noamol.at wurde im Oktober 2019 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und versteht sich als Plattform zur Vernetzung von Re-Use Betrieben auf der einen Seite und einem Abnehmerkreis aus Öffentlichkeit, Ausbildungsbetrieben und Gemeinden auf der anderen.

noamol Marker Symbol

faqs

Infos für alle Nutzer

mehr infoWas ist noamol.at?

noamol.at ist eine Onlineplattform, die dir umweltfreundliche und ressourcenschonende Alternativen zum Wegwerfen von gebrauchten Gegenständen aufzeigt. Umgekehrt gibt es auch Informationen darüber, wie du an Gebrauchtwaren kommst. Dabei sprechen wir bewusst nicht von „kaufen“ – es gibt auch andere Möglichkeiten wie mieten, leihen oder tauschen.

Die zentrale Frage lautet: „Willst du geben oder nehmen?“ Je nachdem, ob du selbst etwas abzugeben hast oder auf der Suche nach einem bestimmten Gegenstand bist.

noamol.at ist außerdem ein „Re-Use Park“ für die Bezirke Innsbruck-Stadt, -Land und Schwaz.

mehr infoWas versteht man unter Re-Use Park?

Da müssen wir ein bisschen ausholen: noamol.at ist aus einer Kooperation von Abfallwirtschaft Tirol Mitte (ATM), IKB und Stadt Innsbruck entstanden und wird mit Fördermitteln der EU unterstützt. Diese EU-Förderung stammt aus dem sogenannten SURFACE-Projekt, an dem die ATM mit zehn Partnern aus neun Nationen seit 2017 beteiligt ist. Dabei geht es um Re-Use und um weitere Maßnahmen, um die Lebensdauer eines Produktes zu verlängern. Je länger ein Produkt genutzt wird, desto besser und sinnvoller werden die dafür aufgewendeten Ressourcen (Rohstoffe, Energie etc.) eingesetzt. Das schont die Umwelt.

Das internationale Projektteam von SURFACE hat den Begriff (Smart) Re-Use Park als einen Ort / als ein Areal / eine Region definiert, an dem mindestens drei Akteure sämtliche Aktivitäten im Bereich der Verlängerung der Produktlebensdauer (Sammlung, Vorbereitung von Wiederverwendung, Verkauf von Re-Use Waren, Reparatur, Verleih, Upcycling etc.) anbieten. Entsprechend der gegebenen Rahmenbedingungen in Tirol haben die Kooperationspartner in Tirol in der ersten Phase die gesamte Region Innsbruck-Stadt und die Bezirke Innsbruck-Land und Schwaz als die geographische Ausdehnung des Re-Use Parks definiert. In weiterer Folge soll auch der Rest Tirols in den Re-Use Park bzw. in die Plattform übernommen werden.

mehr infoWelche Akteure und welche Dienstleistungen werden präsentiert?

Unsere Gesellschaft verändert sich spürbar und immer mehr Menschen wollen bewusst und nachhaltig leben. Um diesen BürgerInnen das bereits vorhandene Angebot an Akteuren und Aktivitäten verfügbar zu machen, wurde die Plattform des Re-Use Parks Tirol gegründet. Der Begriff Re-Use ist in einem Re-Use Park sehr breit gefasst und schließt sämtliche Aktivitäten ein:

  • Möglichkeiten zur Abgabe und zum Erwerb von Re-Use Waren
  • Vorbereitung zur Wiederverwendung
  • Reparaturinitiativen wie Repair-Cafés
  • Offene Werkstätten
  • Verleihangebote
  • Upcyclinginitiativen
  • Bildungsangebote usw.

Wir laden alle Akteure aus den oben genannten Bereichen ein, sich auf noamol.at zu registrieren.

https://www.noamol.at/registri...

mehr infoWie funktioniert noamol.at?

noamol.at vereint eine praktische Suchfunktion mit allerlei Informationen rund um Re-Use-Veranstaltungen, -Termine oder auch Tipps und Tricks.

Für Akteure und VeranstalterInnen:

Damit eine breite Vielfalt an Akteuren abgebildet wird, ist es uns wichtig, dass sich diese auch auf der Plattform registrieren. Dazu brauchen sie nur auf den LINK zu klicken und die Maske entsprechend ausfüllen. Im Anschluss kontrolliert der Administrator die Eingabe und gibt den Akteur frei. Veranstaltungen können auf die gleiche Weise LINK eingegeben und an den Re-Use Park-Verwaltung gesendet werden. Diese schaltet dann die Eintragungen frei.

Für AnwenderInnen:

Die zentrale Funktion der Plattform ist die „Suchfunktion“. Durch Eingabe der gewünschten Aktion (teilen, weitergeben, erwerben, mieten, upcyclen und bilden) werden die ausgewählten Akteure und Veranstaltungen angezeigt. Die Suche kann dann noch über Kategorien (Spielwaren, Haushaltsgeräte, etc.) verfeinert werden, sodass Bürger und Anwender ideal zusammenfinden.

Viel Wissenswertes findet sich dann auch noch in den Menüpunkten WAS WIE WER und WANN NOAMOL. Hier werden tolle Anleitungen, Tipps und Tricks aufgelistet, Berichte von Veranstaltungen gepostet und auch die Akteure nochmals im Detail beschrieben.

Die Plattform wurde unter besonderer Beachtung mobiler Anwendungen, die künftig den Großteil der Zugriffe ausmachen werden, programmiert. Sollte die Darstellung auf dem Monitor einmal nicht entsprechend sein, wird empfohlen einen anderen Browser zu versuchen oder den eigenen Browser auf Updates zu prüfen.

mehr infoWie ist es zum Begriff „noamol“ gekommen?

Ausgangspunkt war das EU-Projekt SURFACE der Abfallwirtschaft Tirol Mitte, welches zum Ziel hatte, einen (Smart) Re-Use Park zu initiieren. Entsprechend der Definition eines Re-Use Parks (siehe weiter oben) ist es das Ziel der Betreiber das in der Region vorhandene Re-Use Angebot sichtbar zu machen und die Akteure zu vernetzen. Für diese Plattform wurde ein Kreativwettbewerb ins Leben gerufen, bei dem als Siegerprojekt „noamol“ gewählt wurde. Noamol leitet sich vom Tiroler Dialekt und Lautsprachigen „noch einmal“ ab, was sich sehr gut für Dinge noch einmal, noch länger, … nutzen eignet.

mehr infoWer steckt hinter noamol.at bzw. dem Re-Use Park Tirol?

Die Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH ist / war in der Zeit von Juli 2017 bis Juni 2020 im EU-Projekt SURFACE involviert, indem der Aufbau eines Re-Use Parks vorgesehen war. Gemeinsam mit den Innsbrucker Kommunalbetrieben und der Stadt Innsbruck besteht eine Kooperation zum Aufbau und zum Fortbestand des Re-Use Parks Tirol bzw. der noamol.at - Plattform.

mehr infoIch habe noch weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Für Fragen fülle einfach das Formular auf noamol.at aus oder wende dich an die Ansprechpersonen bei der ATM GmbH (Johannes Münsch)

Infos für Akteure

mehr infoWelche Kriterien muss ich erfüllen um Teil des Netzwerkes zu werden?

Akteure dieses Re-Use Parks können zunächst (fast) alle Betriebe, Initiativen, Vereine oder Einzelpersonen sein, die sich mit der Lebensdauerverlängerung und Abfallvermeidung von Produkten beschäftigen. Vor allem möchten wir auch den noch eher unbekannten, kleineren, gemeinnützigen oder (sozial) engagierten Initiativen und Betrieben eine Plattform bieten und sie dabei unterstützen, ihren Beitrag zu einem nachhaltigeren Tirol besser sichtbar zu machen. Im Bereich Reparatur möchten wir darauf hinweisen, dass es für kommerzielle Reparaturbetriebe den Reparaturführer (www.reparaturfuehrer.at) gibt. Daher ist es ratsam vorab bei den Betreibern der Plattform anzufragen, ob die Kriterien erfüllt sind.

mehr infoWas kostet es, sich auf der Plattform zu präsentieren bzw. welchen Aufwand habe ich damit?

Die Nutzung der Plattform ist für alle Akteure gratis. Es werden keine Gebühren für die Registrierung als auch für die weiterführende Listung eingehoben. Die Akteure sind jedoch für die Aktualität der Inhalte selbst verantwortlich und werden in regelmäßigen Abständen (1x / Jahr) informiert, ihren Eintrag zu aktualisieren.

mehr infoWie komme ich mit meinem Angebot auf die Karte?

Unter dem Registrierungslink können sich Akteure im Bereich Re-Use, Reparatur, Verleih, Upcycling, etc. kostenlos registrieren. Dazu ist es wichtig das Angebot und die entsprechenden Rubriken richtig anzulegen. Der Administrator prüft dann die Eingabe und gibt den Eintrag frei.

mehr infoWarum soll ich mich auf die Plattform stellen?

Die Plattformbetreiber (ATM GmbH, IKB) verstehen sich als Serviceorganisation für die jeweiligen Gemeinden und ihre BürgerInnen. Durch die Sichtbarmachung aller Akteure im Bereich Re-Use und dieser Informationsplattform wird das Bewusstsein zu einem nachhaltigen Lebensstil gesteigert, was in weiterer Folge auch der Wertschöpfung der Akteure nutzt.

noamol Marker Symbol

news

Aus alten Büchern einen Messerblock machen

weiterlesen

Aus alten Büchern einen Kartenhalter machen

weiterlesen

noamol Marker Symbol

newsletter

noamol Marker Symbol

kontakt

Hast du uns was
zu erzählen?

Schreib uns, wir freuen uns auf Deinen Input

Diese Webseite wird durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google Datenschutzbestimmungen sowie die Nutzungsbedingungen.

Abfallwirtschaft Tirol-Mitte Ges.mbH.
Münchner Straße 22
6130 | Schwaz | Österreich
+43 5242 62400

office@atm.or.at

Eine Kooperation von

Login

Login

Checke dein Postfach.

Du solltest ein Mail von uns mit einem Link bekommen haben. Benutze den Link um Dein Passwort bei noamol neu zu setzen.